Olfactive Studio

Olfactive Studio ist eine Begegnung zwischen zeitgenössischer künstlerischer Fotografie und Parfümerie, zwischen Auge und Nase. Dies ist das erste Mal, dass sich Parfümeure mit Fotografen zusammenschließen, um sich von ihren Werken inspirieren zu lassen. Sie spüren die Bilder, um ihre Essenz einzufangen.

Fotografie und Parfum fangen den Moment ein und wecken die Erinnerung an vergangene Erfahrungen. Die Vorstellung einer sensorischen, intimen und poetischen Beziehung zwischen Bildern und Düften ist es, zeitliche Räume in Einklang zu bringen.    “Perfumer’s proofs”, geboren aus den spontanen und freien Emotionen von Parfumkreativen, die in der Fotografie freie Hand haben, erweisen sich als echte olfaktorische Konzepte. Elegante und unkonventionelle Modernität geht aus dieser wunderbaren Alchemie hervor. Olfactive Studio hat eine außergewöhnliche olfaktorische Welt mit einer starken und unverwechselbaren Persönlichkeit entworfen; eine Welt der Intuitionen und Emotionen; eine Welt, die für Frauen, Männer und alle anderen entworfen wurde. Parfums sind Engel; sie haben kein Geschlecht, aber sie haben eine Seele.

Olfactive Studio wurde im September 2011 in Paris gegründet und ist heute in über 30 Ländern auf allen Kontinenten sehr erfolgreich. Ein Hoch auf künstlerische Intuition, Freude und den Wunsch zu erschaffen. Ein Hoch auf Qualität und Großzügigkeit.

    Cypre Shot, ein Duft mit starken und unverfälschlichen Charakter – dunkel und ursprünglich. Auch hier haben sich die Parfümeure von einer Fotografie inspirieren lassen. Ein Kreis aus kleinen Vulkansteinen auf einen Moosbett am Mount Taranaki. Das Eichenmoss bildet wie in dem Bild, das Herz der Komposition. Der Eichenmoosakkord wird umrahmt von Noten wie Patchouli, Pfingstrosen, schwarzen Pfeffer und Kaffee.

    Meist bewertet

    Würzig

    317

    Warm

    224

    Geschlecht

    Unisex

    Saison

    Frühling

    Intensität

    Mittel

    Anlass

    Tagsüber

    Eine immer präsente Erinnerung, die in Aktion tritt: darin liegt der Zauber und die Wirklichkeit des Duftes „Flash Back“ von Olfactive Studio. Ein leicht säuerlich, aber frischer und lebendiger Duft – Flash Back ist eine Geruchserinnerung: säuerlicher Rhabarber und mit etwas Grün vermischte Hesperiden verbinden sich mit einem Duft einer Kindheitserinnerung, dem Duft von Rhabarberkuchen. Ein Fond aus Vetiver und Zedernholz verleiht ihm zudem eine holzige Sinnlichkeit.

    Meist bewertet

    Zitrisch

    348

    Frisch

    286

    Geschlecht

    Unisex

    Saison

    Frühling

    Intensität

    Mittel

    Anlass

    Office

    Ein sinnlicher und rauchiges Duft. „Ombre Indigo“ ist das Kielwasser des Schattens. Das Parfum ist ein geheimnisvoller Duft, der Hölzer und Harze miteinander mischt und in dem sich eine strahlende und üppige Tuberose versteckt. Die Tuberose trifft auf Safran und verzehrt sich in einem Wirbel aus Papyrus, Harzen, Weihrauch und Benzoeharz. Ein tiefer Wirbel, strahlend und funkelnd.

    Meist bewertet

    Würzig

    317

    Holzig

    286

    Geschlecht

    Eher männlich

    Saison

    Frühling

    Intensität

    Mittel

    Anlass

    Tagsüber

    Die Parfümeure von Olfactive Studio lassen sich bei ihren Kreationen von einzigartigen Fotografien inspirieren. Wie auch im Fall von Still life in Rio. Der brasilianische Fotograf Flávio Veloso, Urheber des Bildes, fing in seiner Fotografie die Schönheit Rios in einem einmaligen Moment ein. Im Morgengrauen begab sich Flávio auf den Berg Corcovado, auf der die berühmte Christusfigur steht. Dort wurde der Himmel von einem goldenen Strahlenkranz erleuchtet. Ein Moment voller Kraft und Erhabenheit. Die noch ruhige Stadt Rio erwacht und ein neuer aufregender Tag beginnt. Dieser Moment zwischen Stille und Lebendigkeit inspirierte die Parfümeure zu den Duft Still life in Rio.

    Meist bewertet

    Zitrisch

    348

    Cremig

    286

    Frisch

    286

    Geschlecht

    Unisex

    Saison

    Frühling

    Intensität

    Mittel

    Anlass

    Office

    Wilde Natur, tausend Jahre alte Bäume, eine unfassbare Stille, die nur von Schritten einer schattenhaften Silhouette gestört werden kann. Diese Erwartung stellt man auch ein einen Duft. Ein Duft soll sich auf leisen Sohlen heranschleichen, bevor sich dieser auf einer unglaublichen Duftnote niederlässt. Woody mood – betörend und intensiv. Der Duft enthält Noten, welche die Unermesslichkeit der monströsen Mammutbäume wiedergeben. In der Komposition werden Höhe, Tiefe und Dichte gekonnt genutzt. Man nähert sich diesem Duft auf die gleiche Weise, wie sich diese geheimnisvolle Heldin dem Wald nähert. Ein aufklarendes und zugleich hypnotisches Licht, welches die Neugierde weckt: Helle Noten von Bergamotte und Ingwer bahnen den Weg, dann lässt sich ein Akkord von Mammutbaum, schwarzem Tee, Weihrauch und Jatamansi (Indischer Narde) auf der Komposition nieder, gefolgt von dem abschließenden Zauber der Noten von Styrax, Leder und Patschuli.

    Meist bewertet

    Würzig

    317

    Holzig

    286

    Geschlecht

    Eher männlich

    Saison

    Herbst

    Intensität

    Mittel

    Anlass

    Office